Suchterkrankungen


SALO hat sich auch auf die Rehabilitation und Integration von besonderen Einzelfällen, wie die oben aufgeführten spezialisiert. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Mehrfachbeeinträchtigungen. Wir haben diese Fälle unter der Programmbezeichnung ABE@SALO (ABE=ambulante, betriebsnahe berufliche Einzel-Rehabilitation) zusammengefasst. Damit bieten wir Chancen auch für sehr spezielle Einzelfälle, für die ansonsten kaum eine behindertengerechte Rehabilitation und Integration möglich wäre. Auch ABE@SALO trägt die bewährten Merkmale des SALO-Rehabilitations-Konzepts:

• Einzelfall-Rehabilitation statt Gruppenzwänge
• Am Heimatort (ambulant), sofern erforderlich und geboten: auch in der Wohnung des Betroffenen
• Mit individuellen Rehabilitationskonzepten
• Mit zeitnahen Aktivitäten und Perspektivplänen
• Mit äußerst flexiblen und mobilen Vorgehensweisen
• In betrieblicher Wirklichkeit statt in „sozialen Käseglocken“
• Mit realistischen Zielsetzungen
• Mit Expertenwissen über den regionalen Arbeitsmarkt
• Stärkung der Fähigkeiten und Potentiale unserer Teilnehmer
• Entwicklung von Selbstmanagement und der Loslösung von sozialen Sicherungssystemen.